Es geht um lebendige, erwachsene Musik, mit der Hannes sein Publikum begeistern will. Dabei ist es gleich, ob er allein mit der Gitarre seine Songs präsentiert oder sich von seiner Band, Vagabond Shoes, oder seinem Daddy Weyland Trio begleiten lässt. Er will die Zuhörer packen und unterhalten. Mit ihnen eine Reise durch bilderreiche Strophen und emotionale Refrains machen, mit gefühlvollem Folkpop à la Elliott Smith oder Conor Oberst. Die Geschichten, die er erzählt, handeln von den kleinen alltäglichen Kämpfen mit sich selbst, seinen Dämonen und den entzückenden Tücken des Lebens.

60 Kommentare