2010 gründete sich in Wuppertal MA1, eine Veranstaltungsreihe, die neue Aspekte experimenteller Clubkultur bündelt und aktueller Bewegung aus der Beat-Szene präsentiert: Lo-Fi-Töne, Computerspiel-Soundtracks und Dilla-Drums, die Palette der Einflüsse ist vielfältig. Lateinamerikanische Bongos reihen sich an wabernde Spacewellen, Free Jazz-Töne lullen klassische Rap-Drumpatterns ein. Leftfield-Hip Hop-Freunde und Electro-affine Bohemians fanden schnell ihre neuen Helden in einem weltweiten Netzwerk aus Künstlern wie Dimlite, The Gaslampkiller, Fulgeance, Débruit, Juha, Dorian Concept, Cinnaman, Ras G und vielen mehr. Es geht aber nicht nur um den Sound der Zukunft. Den visuellen Aspekt der Abende gestalten wechselnde Medienkünstler, Lichtdesigner und Ausstellungen von Künstlern wie Jutojo, Dino Korati, Alice Dufay, Glitch Happens, usw.
Ende 2010 verließ MA1 erstmals die Grenzen Wuppertals und gastierte auf dem Dortmunder Jazzfestival. 2011 folgen weitere Städte und Ausgaben.

www.ma-one.de

1 Kommentar