Es geht weiter. Am 10. April geht es in die fünfte Runde der PECHA KUCHA NIGHT Dortmund.

Am gewohnten Ort und Zeit:

DEW Kundenzentrum, Ostwall 51, 44139 Dortmund
Einlass 19:30h / Beginn 20:10 Uhr
Eintritt: 5 Euro

Die drei Organisatoren zeigen Endrücke der Ausstellung im Rahmen der Scene:Ungarn Reihe. Die aktuell ab dem 09. April 2010 im Künstlerhaus Dortmund zu sehen ist.

Nonstopnerds sind ein Blog und ein Designkollektiv.
Nonstopnerds sind Illustratoren, Fotografen und Typografen.
Nonstopnerds sind 25 Personen aus aller Welt
Nonstopnerds sind nonstop Nerds.

Grenzen innerhalb der Metropole Ruhr thematisieren, das haben sich zwölf Kunstvereine und zwei Künstlerhäuser der Region für das Kulturhauptstadtjahr zum Ziel gesetzt. “GrenzGebietRuhr” heißt das RUHR.2010-Projekt, das am 17. April in Dorsten startet. Eine Woche zuvor schon der exklusive Blick aufs Programm und hinter die Kulissen.

-streetculture als Projekt für Studenten der FH Dortmund im Fach Baukonstruktion 2/3 –

Die Aufgabe „Haltestelle – Überdachung im öffentlichen Raum“ haben Studenten des 6. und 7. Semesters mit vielfältigen und überaschenden Entwürfen gelöst, die sie bis in die baukonstruktiven Details zeichnerisch erfasst haben. Die Bedeutung einer Stadtbahnhaltestelle und die oft schwierige Wechselwirkung zwischen Entwurf und Konstruktion standen dabei im Vordergrund.

Matthias Schamp ist Inhaber einer Pommesbude. DER MYTHOS-GRILL ist zudem alltagsarchäologische Spielstätte. Unter dem Motto “Reflektieren und Frittieren” gibt es eine MYTHOS-GRILL-eigene Theoriereihe. Das Stammgeschäft befindet sich im Raum des kollektiven Bewusstseins. Doch immer öfter kommt es zur Manifestation und Semi-Manifestation temporärer Filialen.

Wie ich an einem Ort empfangen werde, welches die letzten Bilder sind, die ich mit in die Nacht nehme, welcher Geruch mich umgibt, mit wem ich zusammen frühstücke und nicht zuletzt, wessen Gast ich bin – das alles prägt entscheidend den Eindruck, den ich von einer Stadt oder einer Region mit nach Hause nehme. Hier setzt das Projekt GastGastgeber der niederländischen Nachbarn an. …weiterlesen…


»Wie der Shmoo 1948 für 43 Tage die Welt ernährte und sich danach für die Berliner Luftbrücke engagierte.«

U-Westend ist ein Projekt kultureller Bildung im Stadtumfeld des Dortmunder U, das Mitte 2010 als Zentrum für Kunst und Kreativität seine Tore öffnen wird. Doch nicht nur das ehemalige Brauereigebäude erhält eine neue Identität. Die Umgebung des Dortmunder Wahrzeichens im Stadtteil Westend ist in einem beschleunigten Tempo im Wandel begriffen. Wie erleben die Anwohner von Westend die rasanten Veränderungen ihres Viertels? Werden sie das Kultur- und Bildungsangebot in ihrer Nachbarschaft wahrnehmen? …weiterlesen…

Martini aka Wolfgang Antonius Kienast, Graf von Roit zu Hoya stellt uns einige seiner Leidenschaften vor. Von Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel, auf dessen Spuren er seit einiger Zeit wandert, bis zum Monster, das im Wald zusammen mit Fuchs, Dachs, Saufziege und weiteren fabelhaften Gefährten lebt. Man darf gespannt sein.


Globalibre präsentiert die swingig, jazzige Worldmusic-Lounge von und mit dem Gärtner der Lüste und DJ axe.l